Von hier oben sind graue Mäuse nicht zu seh'n

 

Mein Universum, bitte sieh' mich an,

schau doch mal hin, wie's um mich steht.

Hab' soviel Wünsche, aber keinen Plan,

mach, dass es mir besser geht.

 

Ich wünsch mir Freunde und ich bitte dich,

streng' dich nach Kräften an.

Ich bin einsam, du weißt sicherlich,

wie man das ändern kann.

 

Das Universum, horch, es spricht mit dir,

liebe Frau, so geht das nicht.

Glaub' nur nicht, ich sei dein Hampelmann,

das ist so gar nicht meine Sicht.

 

Soll dein Wunsch nun in Erfüllung geh'n,

höre jetzt auf meinen Rat:

Tu etwas, was du noch nie getan,

schreite heute noch zur Tat.

 

Mein Universum, ist das wirklich wahr?

Du willst jetzt gar nichts für mich tun?

Ich dachte bisher, es ist sonnenklar,

du kümmerst dich und ich kann ruh'n.

 

Ich wünsch' mir Liebe und ich frage dich,

hast du jetzt für mich Zeit?

Ein kleines Wunder stiften, nur für mich,

ich such' nen Mann, und zwar noch heut'.

 

Liebe Frau, nochmal mein Rat,

du bist auf der falschen Bahn.

Schreite heute mutig selbst zur Tat,

tu, was du noch nie getan.

 

Wenn du jetzt anfängst, geh'n wir Seit an Seit,

du und ich als ein Gespann.

Streng' dich an und zeige dich bereit,

zu tun, was du noch nie getan.

 

Ein letztes Wort noch geb' ich zu versteh'n:

Zieh' dir was richtig Buntes an,

denn von hier oben, das ist mein Problem,

sind graue Mäuse nicht zu seh'n.

 

___________________________________

 

Gedanken zum Song: Pate stand ein kluges Sprichwort: "Wenn du etwas erleben möchtest, was du noch nie erlebt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast." - Wie wahr!

 

Text/Musik: Norbert Zimmer